Begrüßung des Oberbürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

die Stadt Emden beschäftigt sich zurzeit intensiv – wie viele andere Kommunen auch – mit dem Thema Lärm. Entsprechend einer europäischen Richtlinie und den daraus entstandenen gesetzlichen Grundlagen (Gesetz zur Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm vom 24. Juni 2005) soll die Stadt Lärmbelastungen ermitteln und wirksame Maßnahmen zur Reduzierung des Lärms  finden. Zunächst geht es dabei um den Bereich des Straßenverkehrslärms- insbesondere um die Hauptverkehrsstraßen. Die Maßnahmen zur Lärmreduzierung werden dann im sogenannten Lärmaktionsplan zusammengefasst.

Die mit dem Thema beschäftigten Fachleute haben bereits verschiedene Maßnahmenvorschläge erarbeitet, die Sie sich auf diesen Seiten anschauen können. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich aktiv in die weitere Erarbeitung des Lärmaktionsplans einzubringen. Im Rahmen dieses Online-Dialogs, aber natürlich auch schriftlich oder persönlich, können Sie Ihre Meinung zum Thema Straßenverkehrslärm vortragen, die bereits vorgeschlagenen Maßnahmen bewerten, mit anderen Bürgerinnen und Bürgern diskutieren und selbst Hinweise zu „lauten“ Bereichen geben.

Ich lade Sie also herzlich ein, mit uns gemeinsam das Thema Straßenverkehrslärm in der Stadt zu diskutieren und weiter auszuarbeiten, so dass unsere Stadt in Zukunft noch ein Stück lebenswerter wird.

Ihr Bernd Bornemann