Was ist Lärm und wieso ein Lärmaktionsplan?

Lärm ist Schall, der Menschen belastet oder ihre Gesundheit gefährdet. In einer Stadt wie Emden ist man in einigen Bereichen beinahe immer von Lärm umgeben. Vor allem dauerhaft hohe Lärmbelastungen, die vorwiegend durch den Straßenverkehr verursacht werden, beeinträchtigen die Wohn- und Lebensqualität. Über die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland fühlt sich allein durch Straßenverkehrslärm belästigt.

Worum geht es hier?

Die Stadt Emden ist verpflichtet, für die Hauptbelastungsbereiche des Lärms einen Lärmaktionsplan aufzustellen, in dem Maßnahmen entwickelt und vorschlagen werden, wo und wie der Verkehrslärm gemindert werden kann.

Bei der Ausarbeitung dieses Lärmaktionsplans kommt der Mitwirkung der  Öffentlichkeit eine besondere Bedeutung zu. Jede bzw. jeder kann und sollte auf Lärmprobleme hinweisen, Lösungsvorschläge machen und die von der Stadt Emden bereits vorgeschlagenen  Maßnahmen diskutieren.

Der Lärmaktionsplan wird auf Basis der Lärmkartierung durchgeführt. Die Lärmkartierung  des Schienenverkehrslärms wird voraussichtlich erst Ende 2014 fertiggestellt; hierfür ist das Eisenbahnbundesamt zuständig. Eine Kartierung des Fluglärms ist nicht erfolgt, da das Aufkommen unter den Grenzwerten liegt.

Freizeitlärm oder Nachbarschaftslärm werden im Rahmen der Lärmaktionsplanung nicht behandelt. Vorschläge, Hinweise oder Beschwerden dazu gehen aber trotzdem nicht verloren, sondern werden an die zuständigen Dienststellen weitergegeben und dort behandelt.

Wie kann es leiser werden?

Bei der Aufstellung und Umsetzung des Lärmaktionsplanes wird dem Schutz der Nachtruhe oberste Priorität eingeräumt, denn Lärm beeinträchtigt den Schlaf und vermindert die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.

Die Strategien der Lärmaktionsplanung bilden unmittelbar die Vorgabe für die Entwicklung konkreter Handlungsaufgaben, die im weiteren Verlauf der Bearbeitung im Lärmaktionsplan der Stadt Emden zusammengefasst werden.

Weitere Informationen zu dem Lärmaktionsplan und der Online-Beteiligung finden Sie auf dieser Seite auch unter "Infos finden".

Machen Sie mit!

Kommen Sie zu unserer Bürgerinformationsveranstaltung am 15.10 um 19 Uhr in die Nordseehalle. Dort wird Ihnen die Aufgabe und der Inhalt des Lärmaktionsplans vorgestellt. Zudem können Sie nach der Auftaktveranstaltung hier auf dieser Plattform uns Ihre Lärmorte nennen und die bereits genannten Orte diskutieren. Wir freuen uns über Ihre Beiträge!